Apfelkuchen mit Zimt

Apfelkuchen passt perfekt zum Herbst. Mit Zimt schmeckt er noch leckerer. Nach einem Rezept aus dem Kochbuch 40 Lowcarb Kuchen aus 1 Teig von Beate Strecker.

  • 1-2 Äpfel
  • 4 Eier
  • 125 g Creme a la Cuisine 7% Fett
  • 80 g Milch
  • 130 g Erythrit
  • 5 g Johannisbrotkernmehl
  • 15 g LC Backpulver
  • 80 g Mandelmehl
  • 10 g Sojamehl
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 1 EL Erythrit
  • 1 TL Zimt
  • 40 g gehackte Mandeln

Den Ofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Eier trennen und den Eischnee steif schlagen. Eier, Erythrit, Creme a la Cuisine und Milch mit der Küchenmaschine verrühren bis sich das Erythrit aufgelöst hat. Backpulver, Johannisbrotkernmehl, Mandelmehl und Sojamehl in eine Schüssel sieben. Die Mandeln zugeben und die trockenen Zutaten zur Eimischung geben und kurz verrühren. Den Eischnee unterheben und den Teig in eine Kuchenform mit 24 cm Durchmesser geben (einfetten wenn nötig). Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in schmale Spalten schneiden. Die Apfelspalten auf dem Kuchen verteilen. Zimt und Erythrit in einer kleinen Schüssel mischen und über die Äpfel streuen. Zum Schluss die gehackten Mandeln darüber verteilen und den Kuchen 50 Minuten backen.