Kürbis-Tomatensuppe

Durch die Tomaten wird die Kürbissuppe noch fruchtiger. Inspiriert von einem Rezept aus dem Magazin Landidee „Die neue Herbstküche“.

  • 800 g Hokkaidokürbis (12,6 g KH)
  • 2 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 500 g Tomaten
  • 1 EL Tomatenmark (auf die Werte achten)
  • 1 EL Birkenzucker
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 2 TL Paprika rosenscharf
  • 2 TL Kreuzkümmel
  • ½ TL Chili flocken (ich hatte Schärfegrad 3)
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Rapsöl

Zwiebel und Knoblauch im Rapsöl in einem großen Topf anschwitzen. Den Kürbis entkernen, kein würfeln und in den Topf geben. Birkenzucker und Tomatenmark zugeben. Die Tomaten grob würfeln, ebenfalls in den Topf geben und kurz mitdünsten. Das Gemüse mit der Gemüsebrühe ablöschen und ca. 25-30 Minuten köcheln lassen, bis die Kürbiswürfel weich sind. Die Suppe pürieren, evtl. mehr Wasser zugeben, wenn sie zu dick ist. Die Suppe mit Paprika, Kreuzkümmel und Chili würzen und zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.