Leinsamenbrot

Ein dunkles Brot mit schöner Kruste und rustikalem Geschmack.

  • 130 g Weizenkleber
  • 150 g Goldleisamenmehl
  • 90 g dunkles Leinsamenmehl
  • 25 g Backpulver
  • 2 TL Salz
  • 2 TL Brotgewürz (ich nehme Bauernbrot von 7spices)
  • 30 g braune Leinsamen geschrotet
  • 30 g Goldleinsamen, ganz
  • 60 g gemahlene Mandeln
  • 25 g Flohsamenschalen
  • 45 g Sojakleie, gemahlen
  • 4 Eier
  • 750 ml heißes Wasser

Den Ofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die trockenen Zutaten mischen. Mit der Küchenmaschine die Eier unterrühren, bis der Teig bröselig ist. Bei meiner Kenwood Küchenmaschine mache ich das mit dem K-Haken. Dann das heiße Wasser zugeben und so lange weiterrühren bis ein dicker, gummiartiger Teig entstanden ist. Den Teig in eine mit Backpapier ausgeschlagene Form (30 cm lang) drücken. Dabei den Teig gut in die Form drücken, damit keine Luftblasen entstehen. Das Brot 90 Minuten backen, sofort aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.