Zwetschgencrumble mit Vanilleeis

Für die anderen Gäste gab es am ersten Weihnachtsfeiertag einen High Carb Zwetschgencrumble auf dem Nachtischbuffet. Also habe ich mir eine Low Carb-Version gebacken. Der Crumble lässt sich gut vorbereiten und auch aufgewärmt schmeckt er sehr gut.

  • 100 g Mandelmehl
  • 80 g sehr weiche Halbfettbutter
  • 100 g Erythrit
  • ½ TL Zimt
  • 500 g Zwetschgen, entsteint (ich habe TK Zwetschgen verwendet)
  • Etwas Staub-Erythrit
  • Low Carb Vanilleeis (ich habe das von Oppo verwendet)

Den Ofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Mandelmehl, Halbfettbutter und Erythrit mit der Küchemaschine zu einem Teig verarbeiten. Den Teig mit den Händen noch ein bisschen kneten und dann zu Streuseln zerbröseln. Die Zwetschgen in eine feuerfeste Auflaufform geben und mit etwas Staub-Erythrit süßen. Die Streusel darüber bröseln und den Crumble 40 Minuten im Ofen backen. Den Crumble aus dem Ofen nehmen und mit Low Carb Vanilleeis servieren.

Tipp: Wenn du den Crumble vorbereiten möchtest, die Streusel zubereiten und in einer Schüssel im Kühlschrank aufbewahren. Kurz bevor der Crumble in den Ofen kommt, die Streusel auf den Zwetschgen verteilen.