Gegrillte Zucchini mit Haloumi

Wenn die Zucchini im Garten munter so vor sich hin wachsen wie bei mir, dann gibt es jede Menge Zucchinigerichte. Mit Haloumi und einem Dipp wird ein leckeres vegetarisches Gericht daraus.

  • 2 mittlere Zucchini
  • 125 g Haloumi
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Pommesgewürz
  • 150 g Creme Fraiche
  • 50 g Leichtmayonnaise
  • 50 g griechisches Joghurt 0% Fett
  • Salz, Pfeffer, Gewürz für Zwiebeldipp (von 7spices)
  • frischer Thymian

Ein Bogen Backpapier auf ein Backblech legen. Die Zucchini der Länge nach in dicke Streifen schneiden und auf das Backblech legen. Mit Öl beträufeln. Am Besten geht es mit einem Ölsprüher, weil sich das Öl besonders gleichmäßig verteilen lässt. Mit Pommesgewürz, Salz und Pfeffer würzen. Die Zucchinischeiben wenden und auf der anderen Seite ebenfalls mit Öl und Gewürzen beträufeln.
Die Zucchinischeiben auf der obersten Schiene in den Backofen schieben und bei 250 Grad grillen. Dabei die Zucchini nicht aus den Augen lassen, weil sie schnell verbrennen. Das Backblech aus dem Ofen nehmen und die Zucchinischeiben umdrehen. Auf der anderen Seite ebenfalls grillen bis sie braun und ein bisschen knusprig sind.
Inzwischen den Haloumi in dicke Scheiben schneiden und ohne Öl in einer Pfanne auf beiden Seiten knusprig braten.


Für den Zwiebeldipp Creme Fraiche, Leichtmayonnaise und Joghurt vermischen. Salz, Pfeffer und Gewürz für Zwiebeldipp unterrühren. Zum Schluss die Thymianblätter unterrühren.
Die Zucchinischeiben auf einem Teller anrichten. Den gebratenen Haloumi darauf verteilen und mit einem Klecks Zwiebeldipp servieren.