Frühlingscurry

Das Gemüse ist mit einer Ausnahme zwar nicht frisch geerntet, sondern aus dem Tiefkühler. Trotzdem sorgt es für Frühlingsstimmung auf dem Teller.
(2-3 Portionen)

  • 300 g Hähnchenbrust
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 150 g Kohlrabi (ich hatte TK)
  • 200 g grüner Spargel (ich hatte TK)
  • 100 g Zuckerschoten (ich hatte TK)
  • 100 g Romanescu (ich hatte TK)
  • 2 große Handvoll Bärlauch
  • 165 ml Kokosmilch light
  • 1 TL Ananascurry (mild)
  • 1 TL Java Curry (scharf)
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Spritzer Süßstoff
  • Saft von ½ Zitrone
  • Etwas Butterschmalz

Kohlrabi, Spargel, Zuckerschoten und Romanescu in Salzwasser garen (Vorsicht, jede Gemüsesorte hat eine andere Garzeit) und abschütten. Die Hähnchenbrust in kleine Würfel schneiden, in Butterschmalz anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und zur Seite stellen.
Im restlichen Butterschmalz die in Ringe geschnittenen Frühlingszwiebeln andünsten. Das gekochte Gemüse dazu geben. Den Bärlauch waschen, in dünne Streifen schneiden und in die Pfanne geben. Den Bärlauch mitbraten, bis er zusammenfällt (wie Spinat). Den Curry dazu geben und kurz mitbraten. Mit Kokosmilch ablöschen und kurz köcheln lassen. Salz, Pfeffer, Süßstoff und Zitrone zugeben und bei Bedarf mit etwas Curry nachwürzen.